Adaptogon

Artikelnummer: 11852284.
Kategorie: .

Adaptogon

Artikelnummer: 11852284

27,95  inkl. MwSt.

Adaptogon® enthält eine einzigartige Kombination mehrerer pflanzlicher Wirkstoffe mit nachgewiesenem stressreduzierendem Wirkprofil.

Rosenwurz (Rhodiola rosea), Winterkirsche (Withania somnifera) und sibirischer Ginseng (Eleutherococcus senticosus) sowie Vitamin B6 und Folsäure zur Unterstützung von psychischer Funktion, Nerven- und Immunsystem und Energiestoffwechsel.

Als Adaptogene werden pflanzliche Präparate bezeichnet, die vor Stress und belastenden Einflüssen schützen oder die negativen Auswirkungen durch Stress mildern und die Leistungsfähigkeit in Belastungssituationen erhöhen können. Ihre Wirkung beruht u.a. auf der Beeinflussung von stressregulierenden Rezeptoren in bestimmten Bereichen des Gehirns. Im Gegensatz zu Stimulanzien wie Nicotin, Coffein oder Amphetaminen sind bei Adaptogenen jedoch keine organischen Nebenwirkungen oder Abhängigkeitseffekte nachweisbar.

Inhaltsangaben

Füllstoffe Cellulose und Croscarmellose-Natrium, Farbstoff Titanoxid, Trennmittel
Siliziumdioxid, Stabilisator Hydroxypropylmethylcellulose, Magnesiumsalze der Speisefettsäuren, Wasser

Gebrauchsanweisung

In Belastungszeiten kann Adaptogon® 2x täglich (je eine oder zwei Tabletten, z.B. morgens & nachmittags) mit Flüssigkeit – z.B. einem halben Glas Wasser – eingenommen werden.

Die Einnahme kann unabhängig von den Mahlzeiten erfolgen. Die empfohlene tägliche Verzehrmenge von 2x 2 Tabletten sollte nicht überschritten werden.

Adaptogon® ist eine Schlucktablette und sollte nicht gelutscht oder länger im Mund behalten werden.

Portionsgröße

Für die Dauer der Belastung morgens und nachmittags jeweils 1-2 Tabletten unzerkaut mit Flüssigkeit einnehmen.

Hinweise

Die angegebene empfohlene tägliche Verzehrmenge darf nicht überschritten werden. Nahrungsergänzungsmittel sind kein Ersatz für eine ausgewogene und abwechslungsreiche Ernährung und gesunde Lebensweise. Für Kinder unzugänglich aufbewahren.

Bei Stressbelastung – Adaptogon®

Pflanzliche Adaptogene adaptieren an Stress und wirken 1

  • gegen Reizbarkeit und Konzentrationsschwäche
  • gegen Erschöpfung, Angst und Depressionen
  • gegen das Gefühl der Fremdbestimmtheit
  • fördernd auf tagsüber gesteigerte Leistungsfähigkeit
  • fördernd auf innere Ruhe und Ausgeglichenheit
  • fördernd auf erholsamen nächtlichen Schlaf

Eine Tablette Adaptogon® enthält:

Menge Inhaltsstoff Prozent d. Tageszufuhr 2
250 mg  Rosenwurz-Extrakt (Rhodiola rosea)
150 mg  Winterkirsch-Extrakt (Withania somnifera)
100 mg  sibirischer Ginseng-Extrakt (Eleutherococcus senticosus)
3 mg  Vitamin B6 200 %
400 µg  Folsäure 200 %

1 pflanzliche Adaptogene sind wissenschaftlich gut untersucht. Die Wirksamkeit ist in zahlreichen wissenschaftlichen Veröffentlichungen beschrieben.

2 Referenzmenge nach EU-Lebensmittelinformationsverordnung

Wie schnell wirkt Adaptogon®

Bei empfohlener Einnahme sollte sich eine stressausgleichende, leistungsfördernde Wirkung innerhalb weniger Tagen einstellen.

  • Angst
  • Erschöpfung
  • Gefühl der Fremdbestimmtheit
  • Konzentrationsschwäche
  • Reizbarkeit
  • Verlust der Lebensfreude
  • körperliche Anzeichen

Die Grafik zeigt die Abnahme stressbedingter Empfindungen bei Anwendungsbeginn, nach 1, 8 und 12 Wochen Anwendung für den enthaltenen Rosenwurz-Extrakt. Eine deutliche Abnahme ist bereits innerhalb der ersten Tage messbar.

(Kasper S, Dienel A. Multicenter, open-label, exploratory clinical trial with Rhodiola rosea extract in patients suffering from burnout symptoms. Neuropsychiatr Dis Treat. 2017 Mar 22;13:889-898.)

Fragen und Antworten

In welchen Situationen können mir Adaptogene helfen?

Adaptogon® ist ein pflanzliches Kombipräparat mit Adaptogenen zur vorübergehenden Überbrückung von Stressbelastungen wie z.B. Prüfungssituationen, Peak-Phasen am Arbeitsplatz, Doppelbelastung von Familie und Beruf oder Beziehungs- und Lebenskrisen.

Können Schwangere oder Kinder Adaptogene einnehmen?

Schwangere, Stillende und Kinder sollten Adaptogon® nicht einnehmen, da keine Erfahrungen zur Anwendung des Präparats durch diesen Personenkreis vorliegen.

Was ist in Adaptogon enthalten?

Adaptogon® enthält eine einzigartige Kombination gleich mehrerer pflanzlicher Adaptogene mit stressreduzierendem Wirkprofil: Rhodiola rosea, Withania somnifera und Eleutherococcus senticosus sowie Vitamin B6 und Folsäure gegen Müdigkeit und Erschöpfung und zur Unterstützung des Nerven- und Immunsystems und des Energiestoffwechsels.

Welche Wirkung besitzen die Inhaltsstoffe?

Die Inhaltsstoffe von Adaptogon® besitzen ein Wirkprofil zum temporären Ausgleich von Stressbelastungen:

Adaptogon® Inhaltstoffe Wirkungen1
Rhodiola rosea
(Rosenwurz)
Leistungssteigerung, Stressabbau, Konzentrationsförderung,
Angstreduktion, Antidepressivum
Withania somnifera
(Winterkirsche)
Nervenstärkung, Stimmungsausgleich,
Konzentrations- & Schlafförderung
Eleutherococcus senticosus
(Sibirischer Ginseng)
Leistungssteigerung, Stärkung des Immunsystems,
Stressreduktion
Vitamin B6 Unterstützung von Nerven- & Immunsystem,
Unterstützung des Energiestoffwechsels, trägt zur
Verringerung von Müdigkeit & Erschöpfung und zur
normalen Funktion der Psyche bei
Folsäure Unterstützung des Immunsystems, trägt zur Verringerung
von Müdigkeit & Erschöpfung und zur normalen
Funktion der Psyche bei

 

1 Ergebnisse klinischer Studien und in wissenschaftlichen Veröffentlichungen beschrieben. Die Wirkungen von Vitamin B6 und Folsäure sind als Health Claims der EFSA (European Food Safety Authority) veröffentlicht.

Was sind Adaptogene?

Als Adaptogene werden pflanzliche Präparate bezeichnet, die vor Stress und belastenden Einflüssen schützen oder die negativen Auswirkungen durch Stress mildern und die Leistungsfähigkeit in Belastungssituationen erhöhen können.

Ihre Wirkung beruht u.a. auf der Beeinflussung von stressregulierenden Rezeptoren in bestimmten Bereichen des Gehirns. Im Gegensatz zu Stimulanzien wie Nicotin, Coffein oder Amphetaminen sind bei Adaptogenen jedoch keine organischen Nebenwirkungen oder Abhängigkeitseffekte nachweisbar.

Machen Adaptogene abhängig?

Adaptogon® besitzt eine sanfte Rezeptur bewährter pflanzlicher Naturstoffe. Nebenwirkungen und Abhängigkeitseffekte der Adaptogene – wie bei Stimulanzien (Coffein, Nicotin, Amphetamine) – sind nicht bekannt.

Gibt es Wechselwirkungen mit Medikamenten?

Unter Umständen können die in den pflanzlichen Extrakten von Adaptogon® enthaltenen aktiven Wirkstoffe in Wechselwirkung mit Inhaltsstoffen anderer Präparate oder Arzneimittel treten.

Adaptogene sollten deshalb nicht oder nur unter ärztlicher oder therapeutischer Kontrolle zusammen mit Antidepressiva, Blutgerinnungshemmern oder Medikamenten zur Behandlung von Epilepsie1 eingenommen werden.

Nichtsteroidale Antirheumatika wie Diclofenac und Ibuprofen können in ihrer Wirkung durch Adaptogene verstärkt werden.

1 Es sind Fälle bekannt, bei dem Epilepsie-Patienten, diemit Topiramat behandelt werden, problemlos ebenfalls Adaptogon® einnehmen. Topiramat (Handelsname: Topamax) wird in der Therapie von Epilepsie und Migräne und in der Cluster-Kopfschmerz-Prophylaxe eingesetzt.

Wie wird Adaptogon eingenommen?

In Belastungszeiten kann Adaptogon® 2x täglich (je eine oder zwei Tabletten, z.B. morgens & nachmittags) mit Flüssigkeit – z.B. einem halben Glas Wasser – eingenommen werden.

Die Einnahme kann unabhängig von den Mahlzeiten erfolgen. Die empfohlene tägliche Verzehrmenge von 2x 2 Tabletten sollte nicht überschritten werden.

Adaptogon® ist eine Schlucktablette und sollte nicht gelutscht oder länger im Mund behalten werden.

Was kann ich sonst noch in Belastungsphasen tun?

Bei physischer, psychischer oder mentaler Belastung können Sie Ihre Gesundheit unterstützen indem Sie für Bewegung/sportlichen Ausgleich sorgen, sich gezielt Zeit für Entspannung nehmen, sich gesund ernähren und für genügend Schlaf sorgen. Oft hilft auch ein Gespräch mit Kollegen, Freunden, Partner, Familie oder dem Arzt/Therapeuten um Stress und Anspannung zu reduzieren.

Verringert sich die Wirkung nach einer Zeit, sodass man die Dosis steigern muss?

Die Empfehlung, Adaptogon® zur Überbrückung von Stressbelastungsphasen zu nehmen, beruht nicht auf Gewöhnungs- oder Abhängigkeitseffekten. Das Fehlen solcher Effekte unterscheidet Adaptogene auch von Stimulanzien wie Coffein, Nicotin und Amphetaminen.
Unsere Empfehlung beruht vielmehr darauf, dass die Ursachen für Stress erkannt und beseitigt oder vermieden werden sollten – das ist für die Gesundheit in jedem Fall besser.
Natürlich gibt es Situationen, in denen das aber nicht ohne Weiteres möglich ist. Dann kann Adaptogon® auch über längere Zeit genommen werden.
In Stresssituationen nimmt die Fähigkeit des Immunsystems, Infektionen abzuwehren, zunächst zu. Bei länger anhaltendem Stress erschöpft sich aber dieses gesteigerte Abwehrpotenzial. Der in Adaptogon® enthaltene Extrakt aus dem sibirischen Ginseng (auch „Taigawurzel“) hat u.a. auch die Eigenschaft, das Immunsystem zu stimulieren (indem er die Ausschüttung so genannter Cytokine moduliert). Klinische Studien haben gezeigt, dass der Extrakt bei viralen Infektionen – z.B. der typischen Erkältung – die Symptome abschwächen und die Dauer verkürzen kann.
Gewarnt werden muss aber vor der Erwartung, das auszuhaltende Stressniveau durch die Einnahme von Adaptogenen zu erhöhen, um dann dauerhaft noch mehr leisten zu können.
Das funktioniert zwar in der Regel, ist aber natürlich langfristig ein Irrweg in die sichere Stressfalle.